Bundesliga: Lewandowski trifft weiter wie am Fließband, BVB patzt gegen Darmstadt

bet365_banner_468x60_new

Während bei den Bayern die Torgala von Robert Lewandowski kein Ende nimmt, ärgert man sich in Dortmund über ein 2:2-Unentschieden gegen Darmstadt. Auch in Stuttgart dürfte der Frust nach der 1:3-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach groß sein. Der 7. Spieltag  der Fußball Bundesliga liegt hinter uns, wie werfen einen Blick auf das vergangene Wochenende und fassen die Höhepunkte für Euch kompakt zusammen.

10 Tore in 7 Spielen, Robert Lewandowski führt derzeit die Torschützenliste in der Fußball Bundesliga an und scheint einen einzigartigen Laufe zu haben. Nach der 5-Tore-Gala gegen den VfL Wolfsburg konnte der Pole auch beim 3:0-Erfolg am vergangenen Samstag gegen den 1. FSV Mainz 05 zwei Treffer verbuchen. Lewandowski brachte die Bayern in der 51.Minute mit 1:0 in Front und erhöhte in der 63. auf 2:0. Neuzugang Kingsley Coman setzte in der 68. mit dem 3:0 den Schlusspunkt der Partie. Die Bayern haben damit auch ihr siebtes Spiel in der neuen Saison gewonnen und führen die Bundesliga souverän mit vier Punkten vor dem BVB an. Kommenden Sonntag kommt es in München dann zum großen Showdown zwischen dem FCB und den Schwarz-Gelben.

Dortmund patzt zu Hause gegen Darmstadt

Was haben der FC Schalke 04. Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund gemeinsam? Alle drei Teams haben es diese Saison verpasst zu Hause gegen den Bundesliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98 zu gewinnen. Die Lilien konnten sich gestern mit einem 2:2-Unentschieden gegen den BVB einen weiteren wichtigen Punkt für den Klassenerhalte sichern und bleiben auswärts nach wie vor ungeschlagen. Während man sich in Darmstadt über den Punktgewinn freut, fühlt sich das Remis für die Dortmunder wie eine Niederlage an. Der BVB geriet nach einer starken Anfangsphase in 17. Minute vollkommen überraschend nach einem Treffer von Marcel Heller mit 0:1 in Rückstand. Erst in der zweiten Halbzeit (63.) konnte Pierre-Erick Aubameyang ausgleichen, der Gabuner war es auch, der den BVB in der 75. mit 2:1 in Front brachte. In der 90. Minute fing sich der BVB jedoch den Last Minute-Ausgleich durch Aytac Sulu.

Stuttgart spielt stark, verliert jedoch erneut

Auch wenn der VfB Stuttgart nach wie vor nicht die rote Laterne in der Bundesliga-Tabelle übernommen hat, dürfte der Frust bei Alexander Zorninger und seiner Mannschaft nach der 1:3-Heimpleite gegen Borussia Mönchengladbach groß sein. Denn erneut waren die Schwaben über weite Teile des Spiels die bessere Mannschaft und erneut verpasste man es seine zahlreichen Torchancen zu nutzen. Nach einem 0:2-Rückstand konnte Daniel Ginzcek zwar nochmals auf 1:2 verkürzen, doch Raffael setzte mit einem Konter den 3:1-Schlusspunkt aus Sicht der Fohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.