Champions League: Wolfsburg und Gladbach verlieren

bet365_banner_468x60_new
Champions League-Achtelfinale: Schachtar Donezk gegen den FC Bayern München im Livestream

Foto: Mick Baker / Flickr (CC BY 2.0)

Die Mittwochsspiele in der UEFA Champions League liefen alles andere als rund aus deutscher Sicht. Sowohl Borussia Mönchengladbach als auch der VfL Wolfsburg mussten sich jeweils mit 1:2 geschlagen geben. Während die Fohlen zu Hause gegen Manchester City verloren haben, musste sich die Wölfe auswärts gegen Manchester United geschlagen geben.

Zwei Mal hieß es gestern Abend in der UEFA Champions League Bundesliga vs. Premier League und zwei Mal konnten sich die englischen Vereine durchsetzen. Der VfL Wolfsburg verlor sein erstes Auswärtsspiel in der Königsklasse 1:2 gegen Manchester United und das obwohl die Wölfe einen Traumstart erwischten. Daniel Caliguiri brachte Wolfsburg bereits in der vierten Minuten vor rund 70.000 Zuschauern im Old Trafford früh mit 1:0 in Führung, diese hielt bis zu 34. ehe Juan Mata den 1:1 Ausgleich nach einem verwandelten Foulelfmeter für die Gastgeber erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Im zweiten Spielabschnitt übernahmen die Red Devils zunehmende die Kontrolle und gingen in der 53. Minute durch Chris Smalling mit 2:1 in Font. Der VfL versuchte im Anschluss nochmals alles, am Ende blieb es jedoch bei der knappen 1:2-Niederlage. Wolfsburg liegt nun mit drei Punkten auf dem letzten Platz in der Gruppe B, wobei alle Teams in der Gruppe lediglich drei Zähler auf dem Konto haben. In drei Wochen trifft Wolfsburg dann zu Hause auf den PSV Eindhoven, der sich gestern 2:3 gegen ZSKA Moskau geschlagen geben musste.

Gladbach verliert in letzter Sekunde

Auch für Borussia Mönchengladbach lief es gestern Abend sehr unglücklich und auch die Fohlen mussten sich mit Manchester City einem Team aus England geschlagen geben. Gladbach zeigte sich nach 0:3-Auftaktpleite gegen den FC Sevilla stark verbesserte und hätte in der 18. Minute mit 1:0 in Führung gehen können, doch Raffale scheiterte vom Elfmeterpunkt am englischen Nationaltorhüter Joe Hart. In der 54. Minute war es dann aber soweit, Lars Stindl brachte die Gladbacher mit 1:0 in Front und diese Führung war zu diesem Zeitpunkt hoch verdient. Nach dem Rückstand drehten die Citizens jedoch auf und glich in der 65 zunächst durch Nicolas Otamendi aus, ehe in der 90. Minute Sergio Agüero einen Strafstoß zum 2:1 verwandelte und den Gästen einen schmeichelhaften 2:1-Auswärtssieg bescherte.

Mit 0 Punkten aus zwei Spielen liegt Gladbach auf dem letzten Tabellenplatz in der Gruppe D und muss in drei Wochen auswärts bei Juventus Turin ran. Die alte setzte sich gestern mit 2:0 gegen den FC Sevilla durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.