Bundesliga: Alexander Meier schießt Eintracht im Alleingang zum Sieg

bet365_banner_468x60_new

Eintracht Frankfurt ist meinem 3:2-Heimerfolg gegen den VfL Wolfsburg in die Bundesliga-Rückrunde gestartet. Man of the Match war Stürmer Alexander Meier, der die Eintracht mit seinen drei Toren in der zweiten Halbzeit quasi im Alleingang zum Sieg geschossen hat. Auch Lukas Hradecky im Tor der Frankfurter zeigte eine starke Leistung.

Alexander Meier ist ein echter Strafraumstürmer, der 33-jährige Angreifer von Eintracht Frankfurt braucht weder viel Ballbesitz noch Spielanteile um auf sich aufmerksam zu machen. Gegen den VfL Wolfsburg kam Meier gestern exakt auf drei Torschüsse und alle drei fanden ihren Weg ins Ziel. Mit seinen Saisontoren 7 bis 10 hat Meier den Hessen nicht nur den 3:2-Heimerfolg gegen den VfL Wolfsburg gesichert, sondern auch für einen gelungen Start in die Bundesliga-Rückrunde gesorgt.

Dabei find die Partie alles andere als gut an für die Gastgeber, Dante brachte die Wölfe in der 25. Minuten verdient mit 1:0 in Führung. Auch im weiteren Spielverlauf war der VfL die klar bessere Mannschaft mit mehr Spielanteilen und Chancen. Doch es kam wie es oftmals kommt im Fußball, wer seine Tore vorne nicht macht, bekommt sie hinten rein.

Meier drehte die Partie binnen sieben Minuten und brachte die Eintracht in der 73. Minute quasi aus dem Nichts mit 2:1 in Front. Andre Schürrle besorgte in der 79. nochmals den zwischenzeitlichen Ausgleich für den VfL Wolfsburg, am Ende war es jedoch erneut Meier, der in der 92. Minute mit dem 3:2-Siegtreffer den Schlusspunkt in einer unterhaltsamen Begegnung setzte.

Während Wolfsburg auf den 7. Platz abgerutscht ist und nunmehr seit fünf Spielen in der Bundesliga ohne Sieg ist, konnte die Eintracht auf den 14. Platz vorrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.