EM Wetten: beste Quoten für Frankreich – Rumänien bei Netbet

bet365_banner_468x60_new

Das lange Warten hat ein Ende. Mit dem Auftaktspiel zwischen Frankreich und Rumänien startet am Freitag um 21 Uhr im Stade de France in St. Denis die 15. EM-Endrunde. Die Gastgeber sind dabei klarer Favorit, dürfen den Gegner aber keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen.

 

Tipp: Frankreich gewinnt gegen Rumänien, Quote 8,00 bei Netbet

 

Nach Ansicht der Buchmacher wird das auch nicht passieren, die Quoten der Wettanbieter auf einen Heimsieg der Franzosen im Eröffnungsspiel bewegen sich im Bereich von etwa 1,3. Aber es gibt eine Ausnahme!

Der Netbet-„Quotenboost“

 

netbet-logo-quadratDenn rechtzeitig zum Auftaktspiel zündet Wettanbieter Netbet den „Quotenboost“.

Bei dieser Wettaktion haben Neukunden die Möglichkeit, unter Angabe des gleichnamigen Aktions-Codes mit der 1. Wette und einem Maximaleinsatz von 5 Euro bei einem Tipp auf Frankreich den achtfachen Wetteinsatz zu gewinnen.

 

Die erhöhten Netbet Quoten für das Eröffnungsspiel von Frankreich gegen Rumänien bei der EM 2016

 

Sieg Frankreich
Sieg Rumänien
Netbet Logo
8,00
51,0
zum Anbieter

 

Für den Fall eines rumänischen Sieges winkt gar das 51-fache des eingesetzten Kapitals! Wetten mit ein einem höheren Einsatz werden zwar ebenfalls akzeptiert, das Quotenboost-Angebot gilt aber nur für die ersten fünf Euro der Wette.

 

Wer dieses Angebot wahrnehmen möchte, muss bis 20 Uhr ein Wettkonto bei Netbet eröffnen und eine Drei-Weg-Wette auf den Ausgang der Partie platzieren. Live-Wetten sind davon klarerweise ausgenommen.

 

Frankreich-Rumänien-EM-2016-beste-Quoten-Netbet

 

Ein weiterer Vorteil dieser Wettaktion liegt darin, dass der Wettkunde seinen Einsatz auch dann nicht verliert, wenn er mit seinem Tipp falsch liegen sollte. Denn in diesem Fall wird der Einsatz bis zur Maximalhöhe von 5 Euro in Form einer Bonuswette zurückerstattet.

 

Dieser Cashback-Bonus muss innerhalb von 14 Tagen sechs Mal mit einer Mindestquote von 1,6 umgesetzt werden. Geschieht das nicht, würde der Bonus verfallen.

 

Auf der Website von Netbet werden die Teilnahmebedingungen und alle relevanten Informationen zur Wettaktion im Detail angeführt und können dort nachgelesen werden.
 

Nach zwei Jahren wieder ein Pflichtspiel für Frankreich

 

Dass der Wettanbieter den 51-fachen Wetteinsatz für einen rumänischen Sieg tatsächlich auszahlen muss, ist nicht Ansicht der Experten nicht allzu wahrscheinlich. Die Franzosen fiebern ihrem ersten Pflichtspiel seit zwei Jahren entgegen.

Seit dem Viertelfinal-Aus bei der WM 2014 in Brasilien gegen den späteren Weltmeister Deutschland absolvierte die Equipe Tricolore nur noch Freundschaftsspiele. Dabei machte die Mannschaft von Didier Deschamps aber im vergangenen Jahr durchaus gute Figur, was dazu führte, dass die Franzosen im eigenen Land zu den heißesten Titelanwärtern zählen.

Seit einer 0:1-Niederlage am 13. Juni 2015 in Elbasan gegen Albanien absolvierte Frankreich zehn Länderspiele und gewann davon neun. Darunter waren prominente Gegner wie Weltmeister Deutschland, der WM-Dritte Niederlande oder Portugal.

Nur ein einziges Spiel ging verloren, das wenige Tage nach den Terroranschlägen von Paris ausgetragene Freundschaftsspiel im Wembley-Stadion gegen England endete mit einem 2:0-Erfolg der „Three Lions“.

 

Die aktuellen Quoten anderer Wettanbieter für das Spiel Frankreich – Rumänien

 

Frankreich
Unentschieden
Rumänien
Bet365 Logo
1,36
5,00
11,0
zum Anbieter
Betway Logo
1,33
4,75
11,0
zum Anbieter
Tipico Logo
1,33
5,00
10,0
zum Anbieter
Interwetten Logo
1,35
5,30
8,00
zum Anbieter
Bwin Logo
1,35
5,00
11,5
zum Anbieter
Expekt Logo
1,30
4,75
11,0
zum Anbieter
Bet3000 Logo
1,40
5,00
11,0
zum Anbieter

 

Rumänien setzt auf die Defensive

Die Rumänen wollen dem zu erwartenden französischen Angriffswirbel eine solide Abwehr entgegensetzte. Dass das funktionieren kann, bewies die Mannschaft von Trainerroutinier Anghel Iordanescu in der Qualifikation, wo man in zehn Spielen ungeschlagen blieb und insgesamt nur zwei Gegentreffer zuließ.

Von 2014 bis 2016 blieben die Rumänen 15 Länderspiele lang unbesiegt, ehe es in der Vorbereitung in Turin eine 3:4-Niederlage gegen die Ukraine setzte. Damit hatte die Mannschaft in einem Spiel doppelt so viele Tore kassiert, wie in allen zehn Qualifikationsspielen zusammengenommen.

Dass die Rumänen aber auch offensiv agieren können, stellten sie wenige Tage später bei einem 5:1-Heimsieg über Georgien unter Beweis. Gegen den gleichen Gegner, der vier Tage später für Aufsehen sorgte, als er Europameister Spanien eine 1:0-Niederlage zufügte.



Auf dem Weg zur EURO 2016 in Frankreich mussten die Rumänen nur zwei Gegentreffer hinnehmen.
(Quelle: Youtube/ Danny DweHD)

Frankreich tat sich gegen Rumänien meist schwer

Aufgrund ihrer individuellen Qualität ist es den Franzosen dennoch zuzutrauen, den rumänischen Abwehrriegel zu knacken und den erhofften Auftaktsieg einzufahren. Dass die Osteuropäer ein harter Gegner sein können, hat der EM-Gastgeber in der Vergangenheit bereits öfter erfahren.

 

Von den letzten fünf direkten Duellen zwischen Frankreich und Rumänien seit 2008 endeten vier mit einem Unentschieden. Nur im letzten Heimspiel im Rahmen der Qualifikation für die EM 2012 gelang Frankreich ein 2:0-Erfolg.

 
Andererseits haben die Rumänen den letzten ihrer bisher drei Länderspielsiege gegen Frankreich in einem Freundschaftsspiel im Jahr 1972 gefeiert. Es ist nicht zu erwarten, dass 44 Jahre später der vierte Sieg gelingt.

Falls doch, dürfen sich einige Neukunden von Netbet vielleicht über den Gewinn des 51-fachen Wetteinsatzes freuen!

 

alle Wettquoten zur EM 2016 im Überblick

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.