EM 2016: Portugal steht nach Elfmeter-Krimi gegen Polen im Halbfinale

bet365_banner_468x60_new

Die portugiesische Nationalmannschaft steht nach einem 6:5-Erfolg im Elfmeterschießen gegen Polen im Halbfinale der EM 2016 in Frankreich. Bayern-Neuzugang Renato Sanches war der gefeierte Mann des Abends auf Seiten der Portugiesen. Der Dortmunder Jakub Blaszczykowski wurde im Elfmeterschießen zur tragischen Figur für die Polen.

Auch im fünften Spiel der EM 2016 konnte sich Portugal über die reguläre Spielzeit nicht durchsetzen und dennoch stehen Cristiano Ronaldo & Co. im Halbfinale der EURO. Der Vize-Europameister von 2004 setzte sich gestern Abend in Marseille mit 6:5 im Elfmeterschießen gegen Polen durch und stehen damit als erstes Team in der Runde der letzten vier.

Vor rd. 68.000 Zuschauern im Stade Velodrome brachte Bayern-Stürmer Robert Lewandowski (2.) die frühe Führung für Polen. Es war mit 1:40 Minuten das zweitschnellste Tor der EM-Geschichte. Für Lewandowski war es zugleich der erste Treffer bei der EM. Noch vor der Pause kämpfte sich Polen zurück, erneut stand mit Renato Sanches ein Bayern-Spieler im Fokus. Der 18-jährige Mittelfeldspieler glich in der 33. Minuten zum 1:1 aus und ist damit Portugals jüngster Startelfspieler der jemals ein Tor erzielte.

Die zweite Spielhälfte und die Verlängerung blieben ohne weitere Treffer, so dass es am Ende ins Elfmeterschießen ging. In diesem wurde Polens Jakub Blaszczykowski mit seinem nicht verwandelten Elfmeter zum tragischen Mann des Abends. Ricardo Quaresma schoss Portugal mit seinem letzten Elfmeter ins EM-Halbfinale.

Portugals Nationaltrainer Fernando Santos äußerte sich wie folgt über den Sieg seiner Mannschaft: „Wir sind ein Team mit großem Charakter. Ich bleibe dabei, dass wir frühestens am 11. Juli nach Hause fahren. Schlacht für Schlacht bis zur finalen Schlacht. Das ist, was wir versuchen. Pepe hat ein grandioses Spiel gemacht, genau wie Ronaldo.“

Die Portugiesen treffen im Halbfinale auf den Sieger der Partie zwischen Belgien und Wales.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.