Champions League: Der FC Bayern verliert 2:3 gegen Rostow

bet365_banner_468x60_new

Der FC Bayern München hat am 5. Vorrundenspieltag der UEFA Champions League seine zweite Niederlage in der Gruppenphase kassiert. Der deutsche Rekordmeister musste sich gestern Abend auswärts mit 2:3 gegen den FK Rostow geschlagen geben.

Nach der 0:1-Niederlage Ende September gegen Atletico Madrid hat der FC Bayern München gestern Abend seine zweite Niederlage in der laufenden Champions League-Saison kassiert. Der deutsche Rekordmeister musste sich, erneut auswärts, mit 2:3 gegen den russischen Vizemeister FK Rostow geschlagen geben.

Vor rd. 16.000 Zuschauern im Olimp-2 Stadium brachte Douglas Costa den FC Bayern zunächst in der 35. Minute mit 1:0. Kurz vor der Halbzeit (44.) kassierte der FCB allerdings den Ausgleich durch Sardar Azmoun nach einem schlimmen Fehlpass von Costa.

In der zweiten Halbzeit gingen die Gastgeber durch einen verwandelten Foulelfmeter von Dmitri Poloz in der 49. mit 2:1 in Front. In der 53. Minute glich Juan Bernat für den FC Bayern aus. Christian Noboa setzte in der 66. Minute mit einem verwandelten Freistoß den Schlusspunkt der Partie und besiegelte die Niederlage des FC Bayern.

FCB-Coach Carlo Ancelotti zeigte sich nach der Niederlage selbstkritisch: „Wir haben Rostov nicht unterschätzt. Wir haben nicht gut gespielt – das war der Grund für die Niederlage. Nach dem Tor haben wir zu viele Fehler gemacht. Im Moment ist es sehr schwierig für uns. Ich muss die Verantwortung übernehmen und die Mannschaft schnell wieder in die Spur bringen.“

Durch den 2:0-Erfolg von Atletico Madrid im Parallelspiel gegen den PSV Eindhoven kann der FC Bayern nicht mehr den ersten Platz in der Gruppe D erreichen. Somit hat das letzte Gruppenspiel der Bayern am 6. Dezember gegen Madrid keinerlei sportliche Auswirkungen mehr. Sowohl die Münchner als auch Madrid sind bereits für das Achtelfinale qualifiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.