Champions League-Achtelfinale: Bayer und Bayern treffen auf alte Bekannte, der BVB muss erneut nach Portugal

bet365_banner_468x60_new

Heute wurden im Schweizer Nyon die Duelle für das Champions League-Achtelfinale ausgelost. Während der BVB mit Benfica Lissabon eine machbare Aufgabe erwischt hat, haben es die Bayern mit dem FC Arsenal und vor allem Bayer Leverkusen mit Atletico Madrid deutlich schwerer.

Mit dem FC Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen haben drei deutsche Vereine den Sprung ins Achtelfinale der UEFA Champions League geschafft. Seit heute wissen die drei Bundesligisten auch gegen wen sich in der Runde der letzten 16 spielen.

Der FC Bayern bekam, mal wieder, den FC Arsenal zugelost. Zum zweiten Mal binnen drei Jahren trifft der FCB im Achtelfinale auf die Gunners mit den drei deutschen Nationalspielern Mesut Özil, Shkodran Mustafi und Per Mertesacker. Das letzte mal spielte man in der Gruppenphase 2015/16 gegeneinander. Da die Bayern „nur“ als Gruppenzweiter den Sprung ins Achtelfinale geschafft haben, bestreiten Sie das Hinspiel am 15. Februar 2017 in der heimischen Allianz Arena. Knapp drei Wochen später geht es dann zum Rückspiel ins Emirates Stadion nach London. Bayern Arsenal Champions League Tickets kann man sich ab sofort online sichern.

Der BVB reist erneut nach Lissabon

Für den BVB ging es bereits in der Vorrundenphase nach Lissabon und im kommenden Jahr geht es wieder nach Portugal. Nach Sporting folgt nun Benfica Lissabon. Auf dem Papier ist dies durchaus eine lösbare Aufgabe, dennoch ist der Respekt vor der Traditionsmannschaft groß. Das letzte Duell zwischen diesen beiden Teams liegt bereits über 40 Jahre zurück, als man sich Anfang der 60er Jahre ebenfalls in der Königsklasse über den Weg gelaufen war.

Das Hinspiel findet am 14. Februar 2017 in Lissabon steht, am 8. März empfangen die Schwarz-Gelben dann die Adler im Dortmunder Signal Iduna-Park.

Bayer mit Hammerlos

Während man in Dortmund und in München mit den Losen durchaus zufrieden sein dürfte, hält sich die Laune in Leverkusen nach der Auslosung sicherlich in Grenzen. Mit Atletico Madrid hat die Werkself ein echtes Hammerlos erwischt. Madrid stand im vergangenem Jahr im Champions League-Finale und gehört auch in dieser Saison zum erweiterten Favoritenkreis.

Vor zwei Jahren standen sich die beiden Teams im CL-Achtelfinale bereits einmal gegenüber, damals schied Bayer im Elfmeterschießen aus. Das Hinspiel findet am 21. Februar in der BayArena statt, ehe es drei Wochen später zum Rückspiel ins Estadio Vincente Calderon nach Madrid geht.

Hier nochmals alle Achtelfinal-Paarungen in der Übersicht

Benfica – Borussia Dortmund

Paris Saint-Germain – FC Barcelona

FC Bayern München – FC Arsenal

Real Madrid – SSC Neapel

Bayer Leverkusen – Atletico Madrid

Manchester City – AS Monaco

FC Porto – Juventus Turin

FC Sevilla – Leicester City

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.