Ömer Toprak verlässt Bayer Leverkusen am Ende der Saison

bet365_banner_468x60_new

Ömer Toprak wird Bayer Leverkusen am Ende der Saison verlassen. Der türkische Nationalspieler hat seinen Abschied von den Rheinländern diese Woche selbst bestätigt. Der Innenverteidiger wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zum Ligakonkurrenten Borussia Dortmund wechseln.

So viel steht fest: Ömer Toprak wird Bayer 04 Leverkusen im Sommer auf jeden Fall verlassen, wie der Profi jüngst selber bestätigt hat. In letzter Zeit wurde der 27 Jahre alte Defensivkünstler immer wieder mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Offiziell ist der Wechsel zum Bundesligakonkurrenten jedoch keineswegs. Die Verantwortlichen des BVB schweigen bisher beharrlich über diese Personalie. Für die Werkself ist die Vermeldung über den Abschied von Toprak in jedem Fall schmerzlich. Der Innenverteidiger ist nun schon viele Jahre in Leverkusen und ist im Team von Trainer Roger Schmidt eine absolute Schlüsselfigur. Nicht umsonst hat der türkische Nationalspieler schließlich das Amt des Kapitäns übertragen bekommen.

Seit 2011 hat Toprak 140 Spiele in der Bundesliga für die Werkself absolviert. Der Abwehrprofi hat bei Bayer 04 Leverkusen noch einen gültigen Vertrag bis 2018. Aufgrund einer Ausstiegsklausel ist ein Abschied jedoch auch schon in diesem Sommer möglich. Berichten zufolge soll sich die Ablösesumme dann auf circa 12 Millionen Euro belaufen. Für die türkische Nationalmannschaft hat der in Ravensburg geborene Toprak bereits 25 Partien bestritten. Seine Fußballkarriere startete er 1994, der TSB Ravensburg war damals sein erster Jugendverein. Zum ersten Mal in einem Profikader spielte er beim SC Freiburg, wo er von 2008 bis 2011 unter Vertrag stand. Anschließend folgte der Wechsel zur Werkself. Toprak betonte bei der Bekanntgabe seines Abschiedes aus Leverkusen, dass es ihm wichtig sei, „eine sehr gute Rückrunde“ hinzulegen. Wörtlich sagte er: „Ich möchte hier wirklich einen guten, erfolgreichen Abschluss haben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.