Europa League: Schalke feiert 3:0-Auswärtserfolg bei PAOK Saloniki

Der FC Schalke 04 hat mit einem 3:0-Hinspielerfolg in der Europa League-Zwischenrunde gegen den PAOK Saloniki einen großen Schritt in Richtung nächste Runde gemacht. S04 steht damit faktisch bereits mit einem Bein im Achtelfinale.

Beim FC Schalke läuft es zurzeit wie am Schnürchen. Nach dem souveränen 2:0-Heimerfolg am vergangenen Wochenende gegen Hertha BSC Berlin in der Bundesliga, feierte S04 gestern Abend direkt den nächsten Erfolg. Im Hinspiel in der Europa League-Zwischenrunde deklassierten die Königsblauen PAOK Saloniki mit 3:0 und stehend damit mit einem Bein bereits im Achtelfinale der Europa League.

Vor rd. 25.000 Zuschauern im ausverkauften Toumba-Stadion von Thessaloniki brachte Winter-Neuzugang Guido Burgstaller Schalke in der 27. Minute mit 1:0 in Führung. Damit traf der Österreicher für Schalke bereits in allen drei Wettbewerben.

Nach dem Seitenwechsel dominierte Schalke weiterhin das Geschehen und sicherte sich durch zwei spätere Tore von Max Meyer 2:0 (82.) Klaas-Jan Huntelaar (90.) eine perfekte Ausgangssituation für das Rückspiel kommende Woche in der heimischen Veltins Arena.

Schalke-Coach Markus Weinzierl zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: „Wir sind noch nicht weiter, aber haben eine gute Ausgangsposition. Die zwei Tore zum Schluss haben uns ein dickes Polster gegeben und viel Selbstvertrauen. Wir sind in einer guten Entwicklung seit einigen Wochen, haben uns auch heute im Spiel gesteigert. Es wurde hier als Hexenkessel beschrieben, vor allem vor dem Anpfiff war die Stimmung eine ganz besondere.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.