Offiziell! Kevin De Bruyne wechselt zu Manchester City

Es ist offiziell! Kevin De Bruyne hat den VfL Wolfsburg diesen Sommer verlassen und wechselt zu Manchester City. Gerüchten zu Folge ist De Bruyne mit einer Ablösesumme von knapp 80 Millionen Euro der teuerste Transfer in der Bundesligageschichte.

Nun endlich ist es (endlich) passiert, der Wechsel von Kevin De Bruyne vom VfL Wolfsburg zu Manchester City ist nach wochenlangen Tauziehen beendet. Wie beide Vereine gestern offiziell bestätigt haben, wechselt der Belgier von den Wölfen zu den Skyblues. De Bruyne hat am Sonntag den obligatorischen Medizincheck in Manchester erfolgreich absolviert und im Anschluss einen 6-Jahresvertrag bei den Citizens unterschrieben der ihm bis zu 20 Millionen Euro pro Saison sichern soll. Aber auch der VfL geht nicht „leer aus“, übereinstimmenden Medienberichten zu Folge kassiert Wolfsburg 75 Millionen Euro Ablösesumme, diese kann sich durch Bonuszahlungen auf bis zu 80 Millionen Euro erhöhen. Damit ist De Bruyne nicht nur der teuerste Transfer in der Bundesligageschichte, sondern auch einer weltweit.

Wolfsburg-Manager Klaus Allofs äußerte sich wie folgt zu dem Wechsel: „Wir hätten mit Kevin gerne weiter zusammengearbeitet, dennoch haben wir seinem Wunsch, zu Manchester City wechseln zu dürfen, jetzt zugestimmt. Er hat sich in den eineinhalb Jahren beim VfL immer absolut professionell verhalten und alles gegeben. Sein Wechsel ist zwar bedauerlich, weil er ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft war, aber wir sind auch weiterhin so gut aufgestellt, dass wir den erfolgreichen Weg der vergangenen Monate weiter beschreiten können. Wir wünschen Kevin viel Erfolg bei Manchester City“.

Auch De Bruyne äußerte sich auf der offiziellen Webseite des VfL zu seinem Wechsel nach England: „Ich möchte mich beim gesamten VfL Wolfsburg für eine tolle, sehr erfolgreiche und unvergessliche Zeit bedanken. Ein besonderer Dank geht an Klaus Allofs und Cheftrainer Dieter Hecking, die meinem Wechselwunsch zugestimmt haben. Sie haben mir 2014 die Chance gegeben haben, mich in einer der besten Ligen der Welt zu beweisen. Unsere Zusammenarbeit war immer offen und ehrlich. Auch die Fans in Wolfsburg werde ich nie vergessen, sie haben mich in jeder Situation unterstützt. Ich wünsche dem VfL alles Gute und viel Erfolg“.

Der 24-jährige Belgier war erst im Winter 2014 für 25 Millionen Euro vom FC Chelsea zu den Wölfen gewechselt und hat seitdem 73 Pflichtspiele für den VfL absolviert in denen er 20 Treffer erzielte und weitere 37 vorbereitet hat. In der abgelaufen Saison gewann De Bruyne den DFB-Pokal mit Wolfsburg und wurde zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt.

Gerüchten zu Folge soll mit Julian Draxler vom FC Schalke 04 bereits ein Nachfolger bereit stehen. Draxler wurde zuletzt mit Juventus Turin in Verbindung gebracht, soll jedoch einen Wechsel innerhalb der Bundesliga präferieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.