Eintracht Frankfurt: Droht die Vertragsverlängerung mit Carlos Zambrano zu platzen?

Die Vertragsverlängerung von Carlos Zambrano bei Eintracht Frankfurt galt vor wenigen Wochen noch als „fix“, doch nun droht diese zu platzen. Grund hierfür sind die komplizierten Transferrechte, die bei Zambrano teilweise noch bei einer Schweizer Spieleragentur liegen. SGE-Sportdirektor Bruno Hübner schätzt die Chancen auf einen Verbleib bei der Eintracht als gering ein.

Mit Kevin Trapp konnte Eintracht Frankfurt Anfang des Jahres einen Leistungsträger langfristig an den Verein binden, mit Carlos Zambrano sollte ein zweiter folgen, doch dessen Vertragsverlängerung droht nun zu platzen.

Sportdirektor Bruno Hübner äußerte im Gespräch mit der Frankfurter Rundschau“ wie folgt dazu: „Carlos hat großes Interesse, bei der Eintracht zu bleiben, aber er hat deutlich gemacht, dass er unter diesen Bedingungen die Chancen auf einen Verbleib als gering einschätzt“. Hübner spielt mit dieser Aussage auf die komplizierte Situation rund um die Transferrechte an Carlos Zambrano an. Medienberichten zu Folge liege diese zum Teil immer noch bei einer nicht näher genannten Schweizer Agentur liegen. Laut der Bild Zeitung enden die Ablöserechte nur, wenn Zambranos Vertrag ausläuft, bei einer Verlängerung würden die unbekannte Agentur weiterhin Rechte an Zambrano halten.

Bereits 2012 beim Wechsel des 25-jährigen Innenverteidiger vom FC St. Pauli zu Eintracht Frankfurt sorgte die Transferrechte für Probleme. Zwischenzeitlich wurde berichtet, dass die Rechte nun komplett bei der Eintracht lägen, was allen Anschein jedoch nicht der Fall ist. Die Tatsache, dass eine Dritte Partei in die Vertragsverlängerung direkt involviert ist macht das Geschäft zu teuer für die Frankfurter. Zunächst müsste man der Agentur die Transferrechte abkaufen und erst anschließend mit dem Peruaner verlängern. Gerüchten zu Folge verlangt allein Zambrano zwischen 2-3 Mio. Euro Jahresgehalt zuzüglich Prämien. Laut Hübner möchte Zambrano bei der Eintracht verlängern: „Carlos hat seine Position gegenüber der Agentur deutlich vertreten und besteht auf Klärung seiner Situation.“

Der Vertrag des Innenverteidiger läuft zum Ende der Saison aus, platzt die Vertragsverlängerung kann Zambrano die Eintracht im Sommer ablösefrei verlassen. Sein aktueller Marktwert liegt bei 8 Mio. Euro laut transfermarkt.de. Der 25-jährige wird immer wieder mit Vereinen aus der Bundesliga, aber auch aus dem Ausland in Verbindung gebracht.

Foto: dsteffek / Flickr /(CC BY 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.